Attac Wiesbaden Veranstaltungen 2011

Attac Wiesbaden 2011

 

 

Geld - Vortrag Lukas Zeise 27.01.2011

Volksbefragung Schuldenbremse - Ja/Nein 23.02.2011

Marktwirtschaft ohne Wachstum? 30.03.2011

Datenschutz adé ? 24.05.2011

10.Geburtstag Attac Wiesbaden 11.09.2011

Klimawandel - Was tun! 05.10.2011

Die Mikrofinanzindustrie 19.10.2011

Europa im Protest 09.11.2011

 


Geld - der vertrackte Kern des Kapitalismus
Vortrag von Lukas Zeise
Pariser Hoftheater, Donnerstag, 27.01.2011, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Lucas Zeise nimmt die Weltwirtschaftskrise ab 2007 zum Anlass, um Stellung und Funktion des Finanzsektors im Kapitalismus zu analysieren. Auf den Spuren von Karl Marx entwirft Lucas Zeise eine aktuelle „politische Ökonomie“ des gegenwärtigen Wirtschaftssystems. In seinem Vortrag geht er dem Phänomen „Geld“ auf den Grund und untersucht seine modernen Varianten in Form von Wertpapieren oder Derivaten. Als Ursprung der Geldschwemme macht er das ungebremste Kreditwachstum der Banken und Finanzinstitutionen aus. Geld ist daher weitgehend mit fiktivem Kapital gleichzusetzen. Welche Rolle spielt der Staat für die Existenz von Banken und Finanzmärkten ? Warum haben die Finanzinstitutionen einen so nachhaltigen Einfluss auf die Politik ? Wie gelingt es den Akteuren am Kapitalmarkt, immer größere Anteile des Gesamtprofits für sich abzuzweigen? Droht eine Inflation? Wie kommt es dazu, dass Staaten an den Rand des Bankrotts geraten? Welche politischen Schritte sind notwendig, um den Finanzsektor in seine ursprüngliche, dienende Funktion zurückzuführen? Lucas Zeise ist Finanzjournalist in Frankfurt/Main, er war 1999-2000 an der Gründung der »Financial-Times Deutschland« beteiligt und schreibt in ihr heute noch eine vierzehntägige Kolumne. Im Oktober 2010 erschien sein Buch „Geld – der vertrackte Kern des Kapitalismus“.


Volksbefragung zur Schuldenbremse - Ja oder Nein?

Vorträge mit Diskussion
Henner Will, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung
Alexander Noll (MdL), haushaltspolitischer Sprecher und Sprecher für Verwaltungssteuerung und Finanzcontrolling der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag
Moderation: Gerhard Abendschein, ver.di, Landesbezirk Hessen
im Pariser Hoftheater, Mittwoch 23.02.2011, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Zusammen mit der Kommunalwahl am 27. März 2011 werden die hessischen Bürger auch zur Abstimmung über eine Änderung der hessischen Verfassung gebeten. Eine Schuldenbremse, die inzwischen schon im Grundgesetz verankert ist, soll auch in die hessische Verfassung übernommen werden.

Wenn schon einmal die Bürger um ihre Meinung gefragt werden, dann sollte vorher über das Für und Wider informiert und diskutiert werden. Es darf nicht sein, dass auf eine öffentliche Diskussion verzichtet wird, nur weil alle großen Parteien mit Ausnahme der Linken sich für eine Schuldenbremse einsetzen. Es gibt genügend Vorbehalte dagegen, und wir hoffen, mit dieser Veranstaltung zumindest ein wenig zu einer offenen Diskussion und einer freien Meinungsbildung beizutragen.


Marktwirtschaft ohne Wachstum?
Podiumsdiskussion mit Niko Paech und Robert Kurz
Pariser Hoftheater, Mittwoch, 30.03.2011, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Wie könnte eine Marktwirtschaft ohne Wachstum aussehen? Ist Marktwirtschaft ohne Wachstum in einer auf Geldvermehrung beruhenden Warengesellschaft überhaupt möglich? Darüber wird derzeit bis in die Spitzen der Regierungsparteien quer durch die Gesellschaft diskutiert. Und darüber diskutieren die Referenten auf dem Podium und mit dem Publikum. Niko Paech lehrt an der Universität Oldenburg als Wirtschaftswissenschaftler. Er vertritt das Konzept einer «Postwachstumsökonomie«.

Robert Kurz ist gesellschaftskritischer Publizist, Mitherausgeber der Zeitschrift »EXIT« und prominenter Vertreter der Wertkritik.


Attac Wiesbaden und die Piraten Partei Wiesbaden laden ein zum Vortrag und zur Diskussion mit dem Thema:

Datenschutz ade?

Am Dienstag, 24. Mai 2011, um 19.30 Uhr
Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38 a, Wiesbaden
Eintritt frei
Referent: Michael Göttenauer
neuer Stadtverordneter der Piraten im Wiesbadener Rathaus

Die kommende Volkszählung 2011 ab dem 9. Mai verstößt in einigen Punkten gegen das Volkszählungsurteil des Verfassungsgerichts 1983. Da nur acht Millionen Bürger direkt befragt werden sollen und der Rest im Hintergrund, im „Geheimen“ stattfindet, ist deswegen der Widerstand nur so gering? Ist diesmal wirklich alles besser als bei den Planungen vom Jahr 1981? Seit dem Verfassungsurteil von 1983 existiert ein Grundrecht auf Datenschutz.
Ist dieses noch gewährleistet mit den vielen Antiterrorgesetzen, mit Telefon- und Internetüberwachung oder einer Vorratsspeicherung? Welche Gefahren lauern durch die Nutzung des Internets? Kann man sich wirklich erfolgreich gegen Trojaner und ein Ausspionieren wehren? Solche und ähnliche Fragen wollen wir beleuchten und gemeinschaftlich diskutieren.


10 Jahre Attac Wiesbaden

im Pariser Hoftheater, 11. September 2011 19:30 Uhr

Einladung zum Geburtstag von Attac Wiesbaden Attac Wiesbaden wird im September zehn Jahre alt. Aus diesem Grund lädt die Gruppe Freunde und Mitstreiter zum Feiern ein.

Auf dem Programm stehen Rückblicke auf gemeinsame Aktionen, eine Fotoausstellung und – als Highlight – ein Chansonprogramm mit der Schauspielerin und Sängerin Irmtraud Hetz. In ihrem Repertoire finden sich Lieder von Zarah Leander, Georg Kreisler, Friedrich Holländer, Gilbert Bécaud und Edith Piaf. Thomas Rahlfs begleitet sie auf dem Klavier.

Natürlich bleibt auch Zeit zum Plaudern und informellen Austausch.
Wir freuen uns auf Sie!


Alle reden vom Klimawandel:
Lasst uns was tun!

Veranstaltung von Attac Wiesbaden

Pariser Hoftheater
Mittwoch, 5. Oktober 2011, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Mit dem Atomausstieg wird die Energiewende noch dringender. Angesichts des globalen Klimawandels ist der Automausstieg erst dann wirklich sinnvoll, wenn Atomenergie nicht durch fossile Energie ersetzt wird und es gelingt, den Verbrauch von fossiler Energie zu reduzieren.

Die Politik setzt keine ernsthaften Signale, dass eine umfassende Energiewende überhaupt auf der Tagesordnung steht. Ohne Druck von unten und direktes Engagement von Bürgerinnen und Bürgern wird sich das kaum ändern. Deshalb laden wir zu einer Initiativveranstaltung zum Thema Energiewende ein, auf der sich Aktionsgruppen zu verschiedenen Bereichen formen werden.

Nach einer Einführung durch Josef Liebhart (Attac) werden sich Gruppen bilden, die zu Themenbereichen wie beispielsweise kommunale Energieversorgung oder Energiewende, mögliche Vorgehensweisen und längerfristige Aktionsstrategien diskutieren werden.


Die Mikrofinanz-Industrie
Das Geschäft mit der Armut

Vortragsveranstaltung mit Gerhard Klas

Pariser Hoftheater
Mittwoch, 19. Oktober 2011, 19:30 Uhr
Eintritt frei

Für seine Idee der Mikrokredite erhielt Muhammad Yunus 2006 den Friedensnobelpreis. Sein Ziel war „die Armut ins Museum“ zu verbannen. Aber sind Mikrokredite und Social Business wirklich so golden, wie sie glänzen?
Der Journalist und Südasien-Experte Gerhard Klas hat bei seinen intensiven Vor-Ort-Recherchen kaum Erfolgsgeschichten gefunden. Für die Frauen in Indien sind die Kredite zu einer schweren Bürde geworden. Klas zeigt auf, was aus der ursprünglich gut gemeinten Einrichtung wirklich geworden ist.


Europa wächst zusammen – im Protest!

Vortrag von Stephan Lindner
EU-Experte im Koordinierungskreis von Attac Deutschland

Pariser Hoftheater
Mittwoch, 9. November 2011 19:30 Uhr
Eintritt frei

Die Völker Europas haben es satt, mit Sozialabbau, Arbeitslosigkeit und Armut für Staatsverschuldungen zu zahlen, die durch die Rettungspakete zugunsten der Finanzwirtschaft zustande kamen.
Stephan Lindner berichtet über die Hintergründe der Proteste in Europa und stellt die Forderungen von Attac Europa vor.
Erik Buhn, ein Teilnehmer der Occupy-Gruppe Frankfurt, wird anwesend sein und anschließend an den Vortrag von Stephan Lindner kurz über die Occupy-Bewegung, insbeseondere in Frankfurt, berichten.


Weitere Veranstaltungen siehe auch Pariser Hoftheater

TERMINE

05.12
Attac Wiesbaden - Weihnachts-Plenum mehr