Attac Wiesbaden Veranstaltungen 2018

Filmvorführung: "System Error" am 4.12.2018

Filmvorführung
„System Error“

Dokumentar-Film von Florian Opitz
Deutschland 2017

Dienstag, 4. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38a

Eingang Wellritz-Café, Eintritt frei

Unendliches Wachstum: Ist das eine Religion?

Die schwindenden Regenwälder und Gletscher führen uns die Endlichkeit unseres Wirtschaftens vor Augen.

Warum lassen wir zu, dass ökonomisches und finanzielles Wachstum immer weiter geht, obwohl dies auf einem räumlich begrenzten Planeten nicht unendlich möglich ist?

Sind wir bereit für den Kapitalismus alles zu opfern?
Der Film sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt.

Buchvorstellung "Gescheiterte Globalisierung" Flassbeck/Steinhardt 22.11.2018

Gescheiterte Globalisierung -
Ungleichheit, Geld und die Renaissance des Staates

Buchvorstellung und Diskussion mit Heiner Flassbeck und Udo Steinhardt
Moderation: Dr. Brigitte Bertelmann

am 22. November 2018, 19:00 bis 21:30 Uhr
im Friedrich-Naumann-Saal, 1.OG
Haus an der Marktkirche, Schlossplatz 4, Wiesbaden

Das Scheitern des ökonomischen und politischen Liberalismus ist in der Weltwirtschaftskrise offensichtlich geworden.
Die Autoren untersuchen in ihrem Buch die Ursachen des Scheiterns der liberalen Globalisierung und entwerfen ein wirtschaftspolitisches Fundament, das die Zusammenarbeit der Nationen fördern soll. Der demokratische Nationalstaat braucht eine globale Ordnung und die globale Ordnung braucht handlungsfähige Nationalstaaten.

Mitveranstalter: Attac Wiesbaden, DGB Wiesbaden/Rheingau-Taunus, Evangelisches Dekanat Wiesbaden, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen, Volkshochschule Wiesbaden

Vortrag Mathias Päßler: Direkte Demokratie in Deutschland 01. Oktober 2018

                              Direkte Demokratie in Deutschland

                                 Chance oder Risiko für die Demokratie?

                                                          Vortrag und Diskussion
                                                   mit Mathias Päßler, Rechtsanwalt

                                                    Montag, 1. Oktober 2018, 19.30 Uhr
                                                   Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38a

                                                        Eingang Wellritz-Café, Eintritt frei

Direkte Demokratie wird von Befürwortern oft als Allheilmittel gegen Politikverdrossenheit und als Möglichkeit für eine gerechtere und demokratischere Gesellschaft angeführt. Die Gegner sehen in ihr ein bürokratisches Monster, eine Gefahr für die Demokratie und einen Nährboden für Populisten.

In der Schweiz und in den USA wird Direkte Demokratie seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. In Deutschland gibt es bislang nur wenige direktdemokratische Elemente – meist auf kommunaler Ebene. Seit Jahrzehnten gibt es immer wieder Versuche von Initiativen, aber auch von Parteien, Direkte Demokratie auf Landes- und Bundesebene zu stärken.

Welche Möglichkeiten bietet die Direkte Demokratie? Ist sie wirklich eine Gefahr oder doch eine Chance für die Gesellschaft und die Demokratie als solche?

Buchlesung Aeham Achmad am 08. Mai 2018

Veranstalter: Arbeitskreis Internationalismus Rhein-Main (www.aki-rm.de ), mit Unterstützung von Attac Wiesbaden

Stand am 1.Mai Kundgebung mit Andreas Fisahn

Am 1. Mai haben wir zusammen mit unseren lokalen Kooperationspartnern "Gemeinwohl hat Vorfahrt" und "WiesbadenSozial2030" einen Stand auf dem Kochplatz gemacht. Der Aufruf "Die Würde des Menschen ist finanzierbar" begleitete Plakete und Unterschriftsaktionen für eine echte Mietpreisbremse. Andreas Fisahn war als Hauptredner vom DGB eingeladen worden, um über die soziale Schieflage in Deutschland zu berichten.

 

Vortrag Peter Wahl: Zwischen Aufbruch und Niedergang 16.04.2018

 

Zwischen Aufbruch und Niedergang

Perspektiven der europäischen Linken
in turbulenten Zeiten


Vortrag und Diskussion
mit Peter Wahl

Gesellschaftswissenschaftler,
Gründungsmitglied von Attac Deutschland


Montag, 16. April 2017, 19.30 Uhr

Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38a

Eingang Wellritz-Café, Eintritt frei


Wir leben in ungewöhnlich turbulenten Zeiten. Die EU im permanenten Krisenmodus, Aufstieg der extremen Rechten, ein historischer Niedergang der Sozialdemokratie, in den USA ein unberechenbarer Präsident, die Türkei auf dem Weg in die Diktatur, Konfrontation mit Russland, Bürgerkriege und Kriege an den Außengrenzen der EU.

Gleichzeitig bleiben die großen Probleme ungelöst: Klimawandel, globale Ungleichheit, außer Kontrolle geratene Finanzmärkte und der drohende Zerfall der EU.


In solchen Zeiten wird eine starke Linke dringend gebraucht. Deren Lage ist aber sehr gemischt. In einigen europäischen Ländern gibt es neue und innovative Konzepte: in Spanien Podemos, in Portugal ein Bündnis zwischen Linken und Sozial­demokratie, in Frankreich der Erfolg von La France Insoumise, in Großbritannien der spektakuläre Umbau der Labour Party unter Jeremy Corbyn. In anderen verlieren die Sozialdemokraten weiter und die Linke stagniert, so in Deutschland, oder sie sind marginalisiert, wie bei den jüngsten Wahlen in Italien.


Peter Wahl geht in seinem Vortrag auf die europäische Situation ein. Die Ursachen dieser Krisen und die Konsequenzen, die daraus zu ziehen sind, sollen anschließend diskutiert werden.

Verkehrswende im Westend 20.02.2018

Einladung zur Diskussion

Verkehrswende im Westend

Ideen- und Diskussionsabend zur Mobilität in der Innenstadt

Park-Chaos, Auto, Zukunft

Dienstag den 20. Februar 2018 um 19.00 Uhr

Georg-Buch-Haus in die Wellritzstraße 32a

Moderation: Dirk Vielmeyer

Gemeinsame Veranstaltung von Verkehrswende Wiesbaden und Attac Wiesbaden

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

17.12
Stammtisch Attac Wiesbaden mehr

03.01
Attac Wiesbaden - Plenum mehr