Attac Wiesbaden Veranstaltungen 2018

Buchvorstellung "Gescheiterte Globalisierung" Flassbeck/Steinhardt 22.11.2018

Gescheiterte Globalisierung -
Ungleichheit, Geld und die Renaissance des Staates

Buchvorstellung und Diskussion mit Heiner Flassbeck und Udo Steinhardt
Moderation: Dr. Brigitte Bertelmann

am 22. November 2018, 19:00 bis 21:30 Uhr
im Friedrich-Naumann-Saal, 1.OG
Haus an der Marktkirche, Schlossplatz 4, Wiesbaden

Das Scheitern des ökonomischen und politischen Liberalismus ist in der Weltwirtschaftskrise offensichtlich geworden.
Die Autoren untersuchen in ihrem Buch die Ursachen des Scheiterns der liberalen Globalisierung und entwerfen ein wirtschaftspolitisches Fundament, das die Zusammenarbeit der Nationen fördern soll. Der demokratische Nationalstaat braucht eine globale Ordnung und die globale Ordnung braucht handlungsfähige Nationalstaaten.

Mitveranstalter: Attac Wiesbaden, DGB Wiesbaden/Rheingau-Taunus, Evangelisches Dekanat Wiesbaden, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen, Volkshochschule Wiesbaden

Vortrag Mathias Päßler: Direkte Demokratie in Deutschland 01. Oktober 2018

                              Direkte Demokratie in Deutschland

                                 Chance oder Risiko für die Demokratie?

                                                          Vortrag und Diskussion
                                                   mit Mathias Päßler, Rechtsanwalt

                                                    Montag, 1. Oktober 2018, 19.30 Uhr
                                                   Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38a

                                                        Eingang Wellritz-Café, Eintritt frei

Direkte Demokratie wird von Befürwortern oft als Allheilmittel gegen Politikverdrossenheit und als Möglichkeit für eine gerechtere und demokratischere Gesellschaft angeführt. Die Gegner sehen in ihr ein bürokratisches Monster, eine Gefahr für die Demokratie und einen Nährboden für Populisten.

In der Schweiz und in den USA wird Direkte Demokratie seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. In Deutschland gibt es bislang nur wenige direktdemokratische Elemente – meist auf kommunaler Ebene. Seit Jahrzehnten gibt es immer wieder Versuche von Initiativen, aber auch von Parteien, Direkte Demokratie auf Landes- und Bundesebene zu stärken.

Welche Möglichkeiten bietet die Direkte Demokratie? Ist sie wirklich eine Gefahr oder doch eine Chance für die Gesellschaft und die Demokratie als solche?

Stand am 1.Mai Kundgebung mit Andreas Fisahn

Am 1. Mai haben wir zusammen mit unseren lokalen Kooperationspartnern "Gemeinwohl hat Vorfahrt" und "WiesbadenSozial2030" einen Stand auf dem Kochplatz gemacht. Der Aufruf "Die Würde des Menschen ist finanzierbar" begleitete Plakete und Unterschriftsaktionen für eine echte Mietpreisbremse. Andreas Fisahn war als Hauptredner vom DGB eingeladen worden, um über die soziale Schieflage in Deutschland zu berichten.

 

Buchlesung Aeham Achmad am 08. Mai 2018

Veranstalter: Arbeitskreis Internationalismus Rhein-Main (www.aki-rm.de ), mit Unterstützung von Attac Wiesbaden

Stand am 1.Mai Kundgebung mit Andreas Fisahn

Am 1. Mai haben wir zusammen mit unseren lokalen Kooperationspartnern "Gemeinwohl hat Vorfahrt" und "WiesbadenSozial2030" einen Stand auf dem Kochplatz gemacht. Der Aufruf "Die Würde des Menschen ist finanzierbar" begleitete Plakete und Unterschriftsaktionen für eine echte Mietpreisbremse. Andreas Fisahn war als Hauptredner vom DGB eingeladen worden, um über die soziale Schieflage in Deutschland zu berichten.

 

Verkehrswende im Westend 20.02.2018

Einladung zur Diskussion

Verkehrswende im Westend

Ideen- und Diskussionsabend zur Mobilität in der Innenstadt

Park-Chaos, Auto, Zukunft

Dienstag den 20. Februar 2018 um 19.00 Uhr

Georg-Buch-Haus in die Wellritzstraße 32a

Moderation: Dirk Vielmeyer

Gemeinsame Veranstaltung von Verkehrswende Wiesbaden und Attac Wiesbaden

Keine Artikel in dieser Ansicht.

TERMINE

01.11
Attac Wiesbaden - Plenum mehr

19.11
Stammtisch Attac Wiesbaden mehr